Veranstaltungen

parallax background

Veranstaltungen und Aktuelles


NEUIGKEITEN UND TERMINE AUF EINEN BLICK
Frauen im Dialog

Im September 2017 geht die zweite Ausgabe der großen Dialoge auf der Zenoburg über die Bühne. Auch dieses Jahr sind es multisensorische Portraits großer Frauengestalten, auch dieses Mal gibt es dabei eine Kooperation mit den Meraner Musikwochen, und mit dabei ist dieses Jahr auch das Frauenmuseum Meran.


Talkshows und öffentliche Gespräche“, so der Ideator des multisensorischen Gesprächskonzeptes, Zeno von Braitenberg, „gibt es ja viele. Wir wollten aber einen Schritt weiter gehen und unsere Gäste auch über andere Wahrnehmungsebenen erfahrbar machen“. Im Ergebnis werden die drei Frauen nicht nur von ihren jeweils zugeteilten Moderatoren interviewt, sondern auch musikalisch, künstlerisch und sogar kulinarisch übersetzt. Die entsprechenden Übersetzungsdienste übernehmen dabei der Architekt und Künstler Benno Simma, der bekannte Akkordeonist Stefan Geier und der Cocktail-Profi und Barcode- Gründer Alexander Morgenstern.

Wie schmeckt die internationale Stargeigerin Patricia Kopatchinskaja? Wie klingt die Richterin Margit Fliri? Wie fühlt sich die Politikerin Eva Klotz als Kunstwerk an?

Anmeldung: contact@kuratorium-zenoburg.com /
+39 333 7103176 (begrenzte Sitzplätze)


  • 17.09.2017

    Patricia Kopatchinskaja

    Bei den Meraner Musikwochen wird die internationale Stargeigerin Patricia Kopatchinskaja auf der Bühne zu hören sein, im Gespräch mit Zeno von Braitenberg wird sie als Mensch und als schillernde Musikerpersönlichkeit erlebbar und erfahrbar. Kopatchinskaja gehört zu jenen Musikern, die ein offenes und von bereichernder Neugier geprägtes Verhältnis zur Musik pflegen. „Ohne Musik“, sagt sie, „gibt es nichts“, und sie wird nicht nur davon erzählen, sondern auch spürbar machen, warum das so ist.

    Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit den Meraner Musikwochen statt.

    Moderation: Zeno von Braitenberg
    Beginn: 18:00 h

  • 23.09.2017

    Margit Fliri

    Die Zeit, die Gesellschaft und ihr Wandel. Margit Fliri war von klein auf sehr wissbegierig. Lernen war für sie ein leichtes, so wurde sie die erste Richterin in der Region. Bis 1963 war den Frauen der Zugang zum Richteramt kraft Gesetz verwehrt. Die heute pensionierte Richterin mit 40 Jahren Berufserfahrung wird aus erster Hand erzählen, wie die italienische Gerichtsbarkeit funktioniert und wie der Puls der Gesellschaft schlägt, in der wir leben. Im Gespräch mit Stefan Nicolini wird sie auch über die geschlechtsspezifische Gewalt sprechen, die aktuell ein großes mediales Thema ist.  

    Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Meraner Frauenmuseum statt.

    Moderation: Margit Fliri
    Beginn: 11:30 h

  • 30.09.2017

    Eva Klotz

    Eva Klotz, Tochter des Südtirol-Attentäters Georg Klotz, ist nicht nur eine altgediente Politikerin, die Mitte der 70er Jahre in die Politik eingestiegen ist, sie ist längst zu einer Ikone geworden. Ziel des Gesprächs auf der Zenoburg wird es sein, die Frau mit ihrer persönlichen Lebensgeschichte in den Mittelpunkt zu stellen und dabei die Beweggründe ihres Handels herauszuarbeiten. Doch was treibt sie an? Ist sie ein seltenes Beispiel von hehrer moralischer Kohärenz oder vertritt sie die ideologisch extreme Positionen nur aufgrund einer mangelnden Aufarbeitung ihrer persönlichen Familiengeschichte und weniger wegen einer kollektiv empfundenen Tragödie?

    Moderation: Gabriele Di Luca
    Beginn: 11:00 h